Chronik

Gründung derKolpingsfamilie Woffenbach zum Wohle der Pfarrei

1966 das Gründungs Jahr

Gründungsversammlung am 29. März 1966 im Gasthaus Hiereth

61 Personen sagten ja zu Adolph Kolping und seinem Werk

Als Leiter der Versammlung waren Diözesanpräses Dr. Alois Brems, Kaplan Wittmann Woffenbach, Diözesansekretär Toni Hein, Eichstätt und 61 Personen, die alle an diesem Abend in die neu geründete Kolpingsfamilie Woffenbach augenommen wurden.

Die erste Vorstandsschaft bestand aus:

Hermann Imann, Josef Meier, Xaver Wölfl, Josef Seger, Heinz Herteis und Johann Frauenknecht

Der monatliche Beitrag betrug in dieser Zeit 1,50 DM

Die Gründungsurkunde ist auf das gleiche Datum ausgestellt.

Am 22. Mai 1966 fand die Bannerweihe in der noch im Rohbau befindlichen neuen Kirche statt.

Stadtdekan Kopf hält die Festpredigt

Feier im Hierethsaal:

Begrüßung durch Präses Josef Wittmann

Die Festansprache hielt der Vorsitzende Herrmann Imann

Der Kolpingchor der Kolpingsfamilie Neumarkt übernahm die musikalische Umrahmung

Dezember 1966 erster Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Woffenach

Weitere 17 Mitglieder haben konnten gewonnen werden

 

Kolpingsfamilie Woffenbach im chronologischen Zeitraffer

  • 1972 Eröffnung des Kolpingsstüberls zum Kolpinggedenktag  im Untergeschoss des Pfarrheims
  • 1976 bestand die Kolpingsfamilie bereits aus 120 Mitgliedern
  • 1976 im Mai 20 Jahrfeier mit Diarückblick durch Präses Anton Lang und der     musikalischen Umrahmung der Kapelle Dirnhofer aus Stauf
  • 1991 im Mai 25 Jahrfeier mit dem Neumarkter Stadtpfarrer Hirschbeck als Festprediger im Jubiläumsgottesdienst und Festansprache im Pfarrsaal.
  • 1996 im Mai Weihe des Jungkolping-Banners

1999 im Mai verstarb der lanjährige Präses und Pfarrer Anton Lang

2004 Gründung der Togohilfe

2006 im Mai 40 Jahrfeier

Die Gründungsurkunde

Die Bannerweihe 1966